Womit haben wir das verdient kritik. Kritik: Womit haben wir das verdient?

PLAYERWEB

womit haben wir das verdient kritik

Mühelos wechselt sie von einfühlsamen Betrachtungen zu furiosen Auftritten. Und so setzen Ninas Eltern alles daran, ihre Tochter zu verstehen und sich auf die neue Lebenssituation einzustellen. Wanda Burg-Schauspielerin Caroline Peters ist erfolgreiche Chirurgin und Matriarchin einer verzweigten Patchworkfamilie. Am Ende stehen zwei femi­nis­ti­sche Mütter, die ihre Töchter zur Vernunft bringen möchten und versuchen, diese jugend­liche Selbst­ein­schrän­kung zu verstehen. Allerdings finde ich traurig das man sich so schlecht beraten lässt oder falsche Informationen verarbeitet.

Next

Womit haben wir das verdient? (Ö 2018) : KRITIK : artechock

womit haben wir das verdient kritik

Russ Meyer steht deshalb fast so hoch im Kurs wie Krzysztof Kieslowski. Das Hin und Her von Annähe­rung und erneutem Konflikt könnte nicht besser musi­ka­lisch ausge­drückt werden. Den Takt nach­emp­fin­dend tanzen Mutter Wanda Caroline Peters, die derzeit auch in brilliert und Tochter Nina alias Fatima Jung­s­chau­spie­lerin Chantal Zitzen­ba­cher leiden­schaft­lich und mit gewisser Aggres­si­vität um die Wider­sprüch­lich­keiten des Islams und des Femi­nismus herum. Hierzu finden sich viele kleine, spitze Beobachtungen. Die Radi­ka­li­sie­rung junger Frauen über das Internet, die ihr Heimat­land verlassen, um sich dem isla­mi­schen Staat anzu­schließen und die dort Grausames erleben, ist bittere Realität; die Debatte um Voll­ver­schleie­rung ist wesent­lich aufge­la­dener, als es die urko­mi­sche Szene einer Poli­zei­kon­trolle vermuten lässt.

Next

Film „Womit haben wir das verdient?“: Plötzlich Muslima

womit haben wir das verdient kritik

Und das war auch grandios, was das mit ihr und der Rolle gemacht hat. Wie geht man damit um, wenn das eigene Kind ganz andere Werte vertritt als man selbst? Obwohl die Sache einigermaßen lustig beginnt. Auch auf Fragen reagiert das Mädchen ausweichend, aber es scheint ihr tatsächlich ernst zu sein. Sie zeugen von einem ausgesprochenen Gefühl und einer sensiblen Intelligenz für die ambivalenten Beweggründe ihrer Charaktere. Fakt ist: Humor bedeutet immer auch Gren­züber­schrei­tung.

Next

Kritik zu Womit haben wir das verdient?: Plötzlich Muslimin

womit haben wir das verdient kritik

Wenn die Frauenministerin das Frauen-Volksbegehren nicht unterstützt, Frauenorganisationen ihre Subventionen streicht, aber ein Kopftuchverbot an Schulen will, dann ist das ja auch schon ein Plot für eine Komödie. Normalerweise haben Frauen in Filmen ja irgendeine Beziehungskrise als Problem zu bewältigen, das hat mich überhaupt nicht interessiert. Das Tragen eines Kopftuchs, das Schwimmen im Burkini, die Unterwürfigkeit gegenüber Männern oder der Verzicht auf Schweinefleisch — all diese Vorurteile übernimmt Nina, ohne sie zu hinterfragen. Dies passiert nicht selten durch bewusste Abgren­zung von den Eltern. Mora­li­scher Aspekt hin oder her. Gleichzeitig denkt Spreitzhofer intimer, verlegt sorgfältige Stolperfallen in der gern als ach so heil propagierten Familienschablone, bringt die sonnenscheinheimmäßig schillernde Blase kühl grinsend zum lautstarken Platzen: eine Küche, ein Morgen, ein Frühstück, drei Menschen — und beim Reinschaufeln der Fressalien drei starrnackig betippte Handies.

Next

Kritik: Womit haben wir das verdient?

womit haben wir das verdient kritik

Wenn ausnahms­weise Kritik an der Haltung des Islams gegenüber Homo­se­xua­lität oder an der Kirche wegen ihrer Position zur Abtrei­bung aufklingt, dann doch mit ernster Miene. Caroline Peters war immer meine Wunschbesetzung. Was aber, wenn man in einer welt­of­fenen, liebe­vollen Patchwork-Familie mit starker, eman­zi­pierter Mutter aufwächst und Kiffen und Schul­schwänzen diese nicht aus der Reserve locken können? Auch wenn Produktion bislang eine eher zweitrangige Rolle spielte, konnte Simon Schwarz dieser geballten Organisation, dieser treibenden Kraft, die hinter jedem Film steht, immer viel abgewinnen. Zusammen stehen sie für ihre Über­zeu­gung gegenüber ihren Müttern ein. Erstens liebe ich Komödien und ich finde es schade, dass ich selten im Kino eine wirklich lustige sehe. Von 1987 bis 1990 studierte sie Schauspiel an der Schauspielschule am Volkstheater Wien. Die Komödie ist zwar heiter, aber sie macht einem auch bewusst, dass das Problem der Kluft und Sprachlosigkeit zwischen den konträren kulturellen Milieus ungelöst ist.

Next

Kritiken & Kommentare zu Womit haben wir das verdient?

womit haben wir das verdient kritik

Und die bürgerliche Kleinfamilie kommt ohnehin oft genug im Kino vor. Aber es war natürlich großartig, dass ich dann am Set auf alles reagieren konnte, wenn ich bemerkt habe, das irgendwas nicht funktioniert oder wenn ich gesehen habe, dass etwas, was im Buch lustig ist, beim Drehen anders sein muss. Wer frei von Fehlern ist, der werfe den ersten Stein, könnte die sympa­thi­sche Botschaft der Fami­li­en­komödie lauten. Simon Schwarz etwa muss nicht viel tun, um lustig zu sein, als ratlos-unbeholfen dreinzuschauen und unpassenden männlichen Egoismus zu formulieren. Damit aber ruft sie Wanda nur noch mehr auf den Plan.

Next

Womit haben wir das verdient

womit haben wir das verdient kritik

Für beißende Komik taugt er aller­dings nicht. Eine besonders dras­ti­sche Möglich­keit wäre wohl, übers Internet zum Islam zu konver­tieren, der aufgrund der öffent­li­chen Debatte sowieso in aller Munde scheint. Doch das ist leichter gesagt als getan, denn mit ihrem neuen Glauben eckt Nina nicht bloß bei ihren ratlosen Eltern an, sondern auch bei den anderen Muslimen an ihrer Schule, aus deren Sicht die Österreicherin einfach nur ein Klischee nach dem anderen erfüllt. So hab ich sofort gesehen, ob das funktioniert — glaub ich die als Familie oder nicht. Um das Patchwork dieser viel­fäl­tigen Eltern­kon­stel­la­tion perfekt zu machen, kommt auch die Adop­tiv­schwester Klara Anna Laimanee dazu, die mit Nina einen kleinen Aufmerk­sam­keits­krieg führt. Dann zeigen sich bei aller Toleranz und Offenheit gerade bei Wanda in dem Verhalten gegenüber ihrer Tochter helikoptermutterartige Züge — und dass mit der Entscheidung, ein Kopftuch zu tragen, definitiv die Toleranzgrenze überschritten ist.

Next

Womit haben wir das verdient?

womit haben wir das verdient kritik

Es folgen Engagements auf allen wichtigen deutschsprachigen Bühnen. Viele der Figuren haben einen doppelten Boden: ein erzkon­ser­va­tiver Imam entpuppt sich als noto­ri­scher Schwe­renöter, eine scheinbar konser­va­tive musli­mi­sche Mutter ist ebenso für Frau­en­rechte wie Wanda, während deren tole­ranter Freund immer mehr Züge eines Patri­ar­chen aufweist. Simon Schwarz ist seit 1996 als Schauspieler tätig und hat bis dato in mehr als 100 Filmen mitgespielt. Manchmal geht man auseinander, obwohl man auch gut zusammenbleiben könnte. Es gibt bestimmte Dinge, wo eine offene Gesellschaft klar dafür eintreten muss, wofür sie steht.

Next