Junge in spanien in schacht gefallen. Totalán in Spanien: Rettungsschacht zu schmal

Julen: Totes Kind aus Brunnen beigesetzt

junge in spanien in schacht gefallen

Zudem ist es mit einem Durchmesser von 25 Zentimetern zu eng für die Einsatzkräfte. Die Eltern, weitere Angehörige und Freunde hatten seit Julens Verschwinden in der Nähe der Unglücksstelle in Totalán ausgeharrt. Nun sollen Informationen und Filmaufnahmen ausgewertet worden sein, die den Schluss nahe liegen, dass Julen durch ein Werkzeug zu Tode gekommen sei, dass in den ersten Stunden nach seinem Sturz eingesetzt worden war. Jedoch wurde erwartet, dass der Junge noch im Laufe des Freitags geborgen werden könnte, wenn er sich an der anvisierten Stelle befindet. Der Junge hatte sich beim Spielen von seinen Eltern entfernt. Die Arbeiten an dem vertikalen Schacht kämen gut voran, sagte eine Einsatzkraft den Journalisten vor Ort. Mit einem Gitterkäfig geschützt werden immer zwei Arbeiter parallel in die Tiefe heruntergelassen.

Next

Junge (2) in 110 Meter tiefen Schacht gefallen

junge in spanien in schacht gefallen

Aufgrund der Angaben der Eltern, die das Kind im Schacht hätten weinen hören, schließe man aber andere Möglichkeiten — etwa, dass er rausgeklettert sei und sich verlaufen habe — vorerst aus. Retter bergen Julen - doch jede Hilfe kam zu spät Update vom 26. Die Suche werde erst beendet, wenn der Junge gefunden werde. Verzweifelte Suche nach Zweijährigem Es ist ein Wettlauf, bei dem die Zeit immer knapper wird. Regierungschef Pedro Sánchez und andere Persönlichkeiten ermunterten die Eltern und die Helfer zum Durchhalten.

Next

Kleinkind in Brunnen gefunden: Traurige Gewissheit! Der kleine Julen (2) ist tot

junge in spanien in schacht gefallen

Wegen der extrem schwierigen Umstände hatte sich der Beginn der Arbeit der Spezialisten immer wieder verzögert. An der Suche nahe dem 352 Meter hohen Hügel Cerro de la Corona rund 15 Kilometer nordöstlich der Küstenstadt Málaga beteiligten sich mehr als 100 Angehörige der Feuerwehr, der Polizei, des Zivilschutzes und anderer Notdienste. Ob Julen noch am Leben war, blieb vorerst unbekannt. Januar in der Nähe der andalusischen Gemeinde Totalán in das illegal gegrabene Bohrloch gefallen, während seine Eltern in der Nähe picknickten. Am Donnerstagabend hatten etwa 200 Menschen in Totalán an einer Nachtwache für Julen teilgenommen, um für ihn zu beten und ihre Solidarität mit den verzweifelten Eltern zu zeigen. Die verzweifelte Suche nach einem Zweijährigen, der beim Spielen in einen mehr als 100 Meter tiefen und sehr engen Brunnenschacht gestürzt sein soll, löst in ganz Spanien Mitgefühl aus.

Next

Spanien: Verunglückter Julen ist tot

junge in spanien in schacht gefallen

Mit einem Großaufgebot versuchten die Einsatzkräfte am Montag, den Jungen zu finden und aus dem nur 25 Zentimeter breiten Schacht zu retten. Ein Hubschrauber wurde geschickt, um mehr Sprengstoff zu holen. So unfassbar es klingt: Für die Eltern des Jungen ist es schon der zweite schreckliche Schicksalsschlag binnen zwei Jahren. Einsatzkräfte fanden zunächst lediglich Haare des Jungen an dem Bohrloch und eine Süßigkeitentüte von ihm in der Nähe. Obwohl Bergungsteams seit Sonntagmittag an der Unfallstelle in Totalán in der Provinz Málaga sogar nachts pausenlos aktiv waren, gab es auch am Dienstag, nach mehr als 48 Stunden kein Lebenszeichen vom kleinen Julen. Vorgelegt hatten den Bericht die Anwälte des Grundbesitzers des Grundstücks, auf dem der Brunnen stand. Rund zwei Stunden später wurde Julen dann nach Málaga gebracht, dort wird der Leichnam in der Gerichtsmedizin untersucht.

Next

Totalán in Spanien: Retter trennen nur noch Zentimeter von Julen

junge in spanien in schacht gefallen

Das Schicksal des kleinen Jungen beschäftigt mittlerweile die ganze Welt, auf Twitter drücken viele ihre Trauer über das Unglück aus. Julen sei bei seinem Bruder beigesetzt worden, der erst vor einem Jahr an einem Herzleiden verstorben war. Die Behörden werten dies als ersten Beweis dafür, dass der Junge in dem Bohrloch sein muss. Auch in ereignet: Dort brach ein Staudamm und verschüttete zum Teil die Gemeinde Brumadinho. Der Vater des Kindes beteuert jedoch seit nun elf Tagen, dass das Kind beim Spielen in die Öffnung gerutscht sei. Beim Herablassen der Stabilisierungsrohre seien die Spezialisten in 40 Meter Tiefe auf Schwierigkeiten gestoßen, sagte ein Regierungssprecher in Málaga. Der Kleine war bei einem Ausflug mit seiner Familie in das Loch gefallen, das einen Durchmesser von nur 25 bis 30 Zentimetern hat.

Next

Schacht

junge in spanien in schacht gefallen

Er rechnet für diese Arbeit mit insgesamt 20 bis 24 Stunden. Die Spezialisten sollen vom Grund eines in den vergangenen Tagen gebohrten Parallelschachts einen waagerechten Tunnel zu der Stelle graben, an der der Zweijährige vermutet wird. Jedoch hofften die Einsatzkräfte, den Jungen noch im Laufe des Freitags bergen zu können. Auch der erfahrene Schachtbauer Francisco Barranquero hegte große Zweifel. Einsatzkräfte fanden zunächst lediglich Haare des Jungen und eine Süßigkeitentüte in dem Bohrloch.

Next

Totalán in Spanien: Retter trennen nur noch Zentimeter von Julen

junge in spanien in schacht gefallen

Ein achtköpfiges Team von Bergarbeitern startete am Donnerstagabend seinen Einsatz in einem etwa 80 Meter tiefen Rettungsloch. Nuestro agradecimiento a todos los que desde toda España y desde todos los ámbitos han dado lo mejor de sí mismos persiguiendo un sueño que por desgracia no pudo hacerse realidad. Die Kumpel sollen sich jeweils in Zweierteams für etwa 30 Minuten unter anderem mit Spitzhacken und Presslufthämmern vorarbeiten und dann abgelöst werden. Die spanische Guardia Civil veröffentlichte nun eigens ein Video auf dem zu sehen ist, wie hart der Einsatz für die rund 300 Rettungskräfte tatsächlich gewesen sein muss. Kein halber Schritt trennt die Retter von der Stelle im Brunnenschacht, in dem der kleine Julen sein soll. Seit Julens Verschwinden hatte es kein Lebenszeichen des Kleinkindes gegeben.

Next

Spanien: Wie starb Julen (†2) im Bohrloch? Autopsie

junge in spanien in schacht gefallen

Doch auch er kämpft in einer Livesendung mit den Tränen. Einsatzkräfte bohren auch am Donnerstag nach dem Kind. Retter graben Tunnel zum Schacht Zunächst hatte man erwogen, nach der Abtragung der abgelösten Erde und der Stärkung der Innenwände des Schachtes ein Bohrloch parallel zum Schacht zu bauen. Eine genaue Zeit, wann der Tunnel fertiggestellt ist und Julen eventuell gefunden werden kann, konnte Martín nicht nennen. In Spanien ist das keine Seltenheit.

Next