Füllstand talsperren. Harzwasserwerke GmbH

Dürre

füllstand talsperren

Das zeigt die aktuelle Niederschalgssituation. Am Donnerstag ist es abgesehen von dünnen Schleierwolken sowie einigen Quellwolken über dem Bergland am Nachmittag erneut sonnig und trocken. Insbesondere die Talsperren, welche zur Stromerzeugung, dem Hochwasserschutz und auch der Niedrigwasseraufhöhung genutzt werden sind recht gut gefüllt. Wegen des bislang zu trockenen Winters befindet sich in den Westharzer Talsperren deutlich weniger Wasser als sonst um diese Jahreszeit. Es bleibt nicht dabei, das wird sich zwischen 10 und 15 Kubikmeter pro Sekunde einpendeln.

Next

Füllstand der Talsperren im Harz noch immer zu niedrig

füllstand talsperren

Am Freitag ist es erneut heiter bis sonnig und trocken. Das Niedrigwasser in den Talsperren in Bildern Unproblematisch ist die Situation nach den ergiebigen Regenfällen im Einzugsgebiet der Ruhr samt Lenne und Volme: In Altena beispielsweise liegt die Meldegrenze von der Bezirksregierung Arnsberg festgelegter Wert bei 1,90 Meter, der gemessene Wert am Montagmittag lag bei 1,38 Meter. Das liegt schon 10 Zentimeter unter dem mittleren Niedrigwasser. Bei den finden Sie die Daten von vier Pegeln an Ruhr und Lenne und unter die Füllstände einiger ausgewählter Talsperren. In Torgau ist in der Elbe bereits der Hungerfelsen zu sehen. Wir haben die Aufnahmen mit einer Drohne gemacht uns sind dort nicht reingelaufen.

Next

Harzwasserwerke GmbH

füllstand talsperren

Bitte nicht versuchen die Ruine zu betreten. Der Wasserstand der Elbe in Dresden liegt derzeit 04. In der Nacht zum Sonntag fallen gebietsweise noch Schauer. Werbung ist ein wichtiger Bestandteil eines kostenfreien Online-Produktes. Diese werden von uns und von unseren Vertragspartnern verwendet. Dies bedeutet, dass insbesondere an Weser, Elbe und Oder die Niedrigwassersituation bestehen bleibt bzw. Informationen zu allen Pegeln und Talsperren im Ruhreinzugsgebiet finden Sie auf der.

Next

Stauanlagen im Überblick

füllstand talsperren

Dazu gehöre eine geringere Wasserabgabe in die Flüsse unterhalb der Stauseen sowie eine Steuerung der Talsperren im Verbundsystem. Sie sollen Ihnen Qualität, Nachhaltigkeit und Wertschöpfung garantieren. Besonders an der Elbe könnte es schnell zu weiteren Einschränkungen kommen. Hierbei möchten wir Ihre Daten verwenden, um für Sie interessantere Werbung auszuspielen. Ausflugsfahrten in die Sächsische Schweiz und entlang der Weinstraße nach Meißen finden nicht statt. Zum anderen trägt es durch Bewirtschaftung der in den Wintermonaten vorgeschriebenen Hochwasserschutzräume zum Hochwasserschutz bei. Der Transportweg Wasser könnte aber bald Schwierigkeiten bekommen, wenn es nicht endlich Regen in größerem und flächendeckendem Ausmaß gibt.

Next

Talsperrensteuerung

füllstand talsperren

Klar ist aber auch nach der langen Trockenzeit: Von den statistisch üblichen Januar-Werten sind die Talsperren noch weit entfernt. Die Anlegestellen in Blasewitz und Pillnitz können nicht bedient werden. Ihr könnt dort im Matsch einsinken. Sollte die Trockenheit langfristig anhalten, müssten die Harzwasserwerke Maßnahmen ergreifen, um die Versorgungssicherheit auch im Fall eines Dürresommers zu gewährleisten. Außerdem hilft uns eine zielgenauere Steuerung der Verbraucherinformationen dabei, das Maß an Werbemitteln für Sie in einem erträglichen Rahmen zu halten. Wer sich das selber vor Ort anschauen möchte: Am Parkplatz Auffahrt Schulenberg parken. Die so gewonnenen Daten und Profile können auch an Dritte weitergegeben werden.

Next

Regenfälle fluten die Talsperren Möhne, Bigge, Sorpe und Henne: Füllstände steigen deutlich

füllstand talsperren

Dazu werden von den jeweiligen Plattformen Daten an uns übertragen, die wir ebenfalls für die oben erwähnten Aspekte nutzen möchten. Pro Sekunde 83,8 Kubikmeter mehr rein als raus So flossen beispielsweise am Montagmorgen um 8 Uhr pro Sekunde 88,2 Kubikmeter Wasser in die Talsperren hinein, aber nur 4,4 Kubikmeter pro Sekunde wieder hinaus. Die Situation sei angespannt, sagte der Technische Geschäftsführer Christoph Donner. Die Wasserversorgung für die Bevölkerung scheint also diesen Sommer gesichert. Üblich seien Ende Januar mehr als 70 Prozent. Die Höchsttemperatur erreicht 17 bis 24 Grad.

Next